Taormina

Laden Sie den Reiseführer gratis herunter >
 
Taormina ist eine Stadt in der Provinz Messina, die beispielhaft Geschichte, Meer und Natur vereint und nicht von ungefähr zu den beliebtesten Touristenzielen Siziliens zählt. 
Die Besonderheit dieser Perle des Ionischen Meeres ist ihre atemberaubende Lage. Aufgespannt zwischen Himmel und Meer, erhebt sich die Küstenstadt auf einer Terrasse 200 Meter über dem Meer, hinter sich die Berge des Landesinneren, unter denen der schneebedeckte Gipfel des Ätna herausragt. 

Zum Ionischen Meer abfallend formt der Monte Tauro die besonderen Buchten der Küste und bietet einzigartige Ausblicke, in denen die Natur mit den archäologischen Überresten verschmilzt, die von der vielfältigen Geschichte der Stadt Zeugnis ablegen.
 

Taormina-Monte Tauro Taormina-Giardini Naxos Taormina

 

Taormina liegt nicht weit von Giardini-Naxos entfernt, das viele für die erste griechische Siedlung auf der Insel halten. Von dem Tyrannen von Syrakus bedroht, zogen viele Bewohner des antiken Naxos fort und besetzten ein Gebiet unterhalb des Monte Tauro, das zuvor bereits von den Sikelern bewohnt war. 
 
Zahlreiche Spuren der antiken Geschichte von Taormina sind noch heute erhalten. Das Wahrzeichen der Stadt ist das Antike Theater. In dem daneben liegenden Antiquarium sind zahlreiche archäologische Funde ausgestellt. Das Odeon, ein kleines römisches Theater, und die berühmten Naumachien gehören zu den wichtigsten Beispielen der römischen Kultur. 
 
Auf die griechische Herrschaft folgte die der Römer, Araber, Staufer und Franzosen, doch kommt zu dem Beitrag, den diese Kulturen zur Architektur der Stadt lieferten, das private Werk vieler Adliger hinzu, die Taormina ab dem 19. Jahrhundert zu ihrem Urlaubsziel machten. 
Insbesondere sei an den Beitrag von Lady Florence Trevelyan erinnert, welche die Isola Bella und zahlreiche umliegende Grundstücke erstand und dort einen Garten realisierte, der später der Stadtpark (Giardino Pubblico) von Taormina wurde. Besonders charakteristisch sind die pagodenähnlichen Bauten, deren Stil durch die Reisen der englischen Edelfrau in den Fernen Orient inspiriert wurde.

 

Taormina-Teatro Greco Taormina-Giardini Pubblici Taormina-Isola Bella

 

Diese Reisenden aus vielen Ländern machten Taormina in aller Welt bekannt, das aufgrund seiner landschaftlichen Schönheit und seiner “dolce vita” mit einem exklusiven und internationalen Zug einen großen Ruf erlangte. Abgelöst wurde dieses Bild durch einen Massentourismus, den heute allmählich ein neuer Niveautourismus verdrängt, der die künstlerische Identität der Stadt wiederentdeckt.

Das Meer, das einst den Fischern der Gegend Arbeit gab, ist auch heute noch die wichtigste Einnahmequelle für Taormina und ein grundlegender Aspekt des idealen Urlaubs, den Sie hier wie an wenigen anderen Orten verleben können. Die schönsten Strände von Taormina und Umgebung, die für die Qualität ihrer Dienstleistungen und ihr nächtliches Unterhaltungsangebot bekannt sind, sind Isola Bella, Mazzarò und Giardini Naxos.
Laden Sie den Reiseführer gratis herunter >