Palermo

Laden Sie den Reiseführer gratis herunter >

Die fünftgrößte Stadt Italiens von der Bevölkerungszahl. Palermo blickt auf das Tyrrhenische Meer und befindet sich im Herzen der sogenannten „Conca d'Oro“ (Goldiges Becken), einer Ebene zwischen einem felsigen und gebirgigen Hinterland, deren Namen den weitgehenden Zitrusfrucht-Hainen verdankt.

Palermo wuchs als phönizische Hafenstadt und behielt im Laufe ihrer Geschichte eine wichtige Knotenposition im Mittelmeerraum. Als Beweis für ihre Vergangenheit, die abwechselnd verschiedene Herrschaften gesehen hat, die viele architektonische Wunder hinterlassen haben, schmieden mit dem volkstümlichen, bunten Leben prachtvoll zusammen: in der Altstadt, Seite an Seite mit den charakteristischen Straßenmärkte, befindet sich die Großzahl der Monumente und Denkmäler.
 

Palermo Palermo-Cattedrale Palermo-San Giovanni Eremiti

Die multikulturelle Stadt wiederspiegelt sich auch in der Vielfalt der religiösen Architektur, deren Höhepunkt die Kathedrale ist. Eines der Wahrzeichen der Stadt ist die Kirche „San Giovanni degli Eremiti“ mit ihren rot getönten Kuppeln. Sehenswert sind auch die reichen Mosaiken der byzantinischen Kirche „Martorana“, die normannische Basilika „La Magione“ und die Kirche des Heiligen Geistes sowie die faszinierenden Katakomben der Kapuziner.

Weg vom Stadtzentrum sind historische Herrenhäusern, alte Felsenkirchen, normannische Residenzen und edle Paläste zu finden. Ein spezielles Augenmerk geht an die Volksarchitektur der Paläste, die den normannischen Königen gehörten und die sich oft im Grünen befinden, wie das Normannenschloss „La Zisa“ sowie die arabisch-normannischen Qanate: unterirdisches Stollen der Wasserversorgung, eine Technik, die von Arabien bis nach Sizilien gebracht wurde.
Ebenfalls lohnenswert zu sehen, sind die nahe gelegenen Stadtzentren Monreale und Cefalù.
 

Palermo-Cefalù Palermo-Isola delle Femmine Palermo-Mondello

Palermo vereint die Pracht der Stadt mit der natürlichen Schönheit der angrenzenden Gebieten (ganz nahe dem Meeresschutzgebiet von „Capo Gallo“ und den Inseln „delle Femmine“ (der Frauen)), die die beliebtesten Strände umrandet: „Mondello“, der Strand „Palermitani“, die Postkarten-Promenade von „Cefalù“ und die einzigartigen Buchten von „Ustica“.

Ein Urlaub in Palermo bietet das Eintauchen in die Mittelmeer-Atmosphäre, das Entdecken des kulturellen Erbschatzes und auch den Besuch einige der schönsten Strände Siziliens.

Laden Sie den Reiseführer gratis herunter >