Sehenswürdigkeiten Mittelsizilien

Laden Sie den Reiseführer gratis herunter >

 

Morgantina (Aidone)
Im Gemeindegebiet von Aidone befindet sich die archäologische Stätte Morgantina, eine antike sizilianische und griechische Stadt, die sich bis in das römische Zeitalter hinein weiterentwickelte. Es sind bedeutende Überreste der hellenistischen Stadt zu sehen; darunter die Agora, der öffentliche Kornspeicher und das Theater. Nicht entgehen lassen sollte man sich die Mosaike von Privathäusern und viele Fundstücke, von denen die Aphrodite von Morgantina die berühmteste ist. Sie ist heute im archäologischen Museum von Aidone untergebracht.

Morgantina Morgantina Morgantina


Villa Romana del Casale (Piazza Armerina)
Die Villa del Casale ist eine spätrömische Villa in der Nähe von Piazza Armerina und wurde Jahre 1997 von der Unesco zum Weltkulturerbe ernannt. Die Villa ist für den Reichtum und die künstlerische Qualität ihrer Mosaike bekannt, welche die Zimmer mit einer Gesamtfläche von 3500 qm schmücken. Es ist ein Erbe, das im ganzen Gebiet des Römischen Reichs nicht seinesgleichen hat und die Villa zu einem außergewöhnlichen Beispiel einer luxuriösen römischen Residenz macht.

Villa del Casale Villa del Casale Villa del Casale
 

Mineralpark Floristella und Grottacalda
Der Mineralpark Floristella und Grottacalda wurde im Jahre 1991 eingerichtet und ist ein Freilichtmuseum, welches das historische Gedächtnis der Bergarbeit bewahrt, die bis in die 70er Jahre hinein einer der wichtigsten Wirtschaftszweige der Provinz war. Das Gebiet, das die beiden großen Schwefelbergwerke und die Schächte und Gebäude umfasst, gleicht heute einer Geisterstadt und zählt zu den wichtigsten Beispielen der Industriearchäologie in Italien.

Mineralpark Floristella und Grottacalda Mineralpark Floristella und Grottacalda Mineralpark Floristella und Grottacalda

 

 

Laden Sie den Reiseführer gratis herunter >